This post is also available in: en

Zweigabsprünge am Ufer des Bodensees.

Warum soll ein Baum Zweige, die er teuer aus den Produkten der Photosynthese aufgebaut hat, aktiv wegwerfen? Das Phänomen, auch Kladoptosis genannt, tritt besonders auffällig bei Eichen auf. Immer wieder wird es als ein Zeichen dafür interpretiert, dass ein Baum unter Trockenstress leide. In einem mehrjährigen, schon länger zurückliegenden Projekt habe ich die Kladoptosis bei der Eiche näher untersucht.

Häufigkeitsverteilung der Zweigabsprünge über 3 Jahre.

Die weitaus meisten Absprünge gibt es im Herbst, wenn die Blätter schon lange keine Photosynthese mehr betreiben und Trockenstress kein Problem mehr ist.

Altersverteilung der Zweigabsprünge über 3 Jahre.

Die meisten Absprünge sind nur ein Jahr alt und unbelaubt. Durch ihren Abwurf kann der Baum die transpirierende Fläche nicht unmittelbar verringern.

Schlussfolgerungen

Zweigabsprünge dienen bei der Eiche nicht der Verminderung der verdunstenden Oberfläche in Zeiten von Trockenstress.

  • forgottenwoods

  • Texas Plant Disease Diagnostic Lab

  • RUST, Steffen; ROLOFF, Andreas. Reduced photosynthesis in old oak (Quercus robur): the impact of crown and hydraulic architecture. Tree Physiology, 2002, 22. Jg., Nr. 8, S. 597-601. pdf

  • RUST, Steffen; SOLGER, Alexander; ROLOFF, Andreas. Bottlenecks to water transport in Quercus robur L.: the abscission zone and its physiological consequences. Basic and Applied Ecology, 2004, 5. Jg., Nr. 3, S. 293-299. html

  • RUST, Steffen; ROLOFF, Andreas. Acclimation of crown structure to drought in Quercus robur L.—intra-and inter-annual variation of abscission and traits of shed twigs. Basic and Applied Ecology, 2004, 5. Jg., Nr. 3, S. 283-291. html


Steffen Rust Avatar Steffen Rust Baumbiologie, Baumpflege, Baumkontrolle.

Published

Category

Baumbiologie

Tags